Pentracor GmbH gewinnt wichtigsten Wirtschaftspreis des Landes Brandenburg

Hennigsdorf, 15. November 2021 – Das Medizintechnikunternehmen Pentracor GmbH aus Hennigsdorf hat mit dem „Zukunftspreis Brandenburg“ 2021 den wichtigsten Wirtschaftspreis des Bundeslandes gewonnen. Die hochkarätige, 16-köpfige Jury lobte insbesondere die medizinische Innovationskraft der Gesellschaft, die regionale Vernetzung mit Kliniken und der Wissenschaft sowie die Beachtung seitens der internationalen Forschung. Die Preisverleihung fand am 12. November im Airport Center Berlin Schönefeld unter Anwesenheit von Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke statt.

Pentracor mit Zukunftspreis Brandenburg 2021 ausgezeichnet

12.11.2021
Die Pentracor wurde mit dem Zukunftspreis Brandenburg 2021 ausgezeichnet!
Insgesamt sechs Unternehmen und ein Sonderpreisträger wurden mit dem wichtigsten Wirtschaftspreis des Landes, dem „Zukunftspreis Brandenburg“ 2021, ausgezeichnet. Mit ihren Geschäftsideen und -entwicklungen überzeugten sie die hochkarätig besetzte 16-köpfige Jury von ihren besonderen Leistungen für die brandenburgische Wirtschaft. Brandenburgs Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke gratulierte den Gewinnern im Holiday Inn Berlin Airport Conference Centre in Schönefeld und verwies auf die Bedeutung regionaler Unternehmen für das gesamte Land Brandenburg. In mehreren Runden setzten sie sich gegen insgesamt 82 Bewerber durch.

Pentracor GmbH mit gutem dritten Quartal 2021 und Umsatz von 0,32 Mio. Euro – Pandemie beeinflusst weiter die Entwicklung

Hennigsdorf, 27.10.2021 – Mit 0,32 Mio. Euro erzielte das brandenburgische Medizintechnikunternehmen Pentracor (Wandelanleihe ISIN: DE000A289XB9, WKN: A289XB) im dritten Quartal 2021 eine neue Bestmarke beim Umsatz in seiner noch jungen Geschichte. Der Halbjahresumsatz lag wie erwartet bei 0,57 Mio. Euro. In den ersten neun Monaten 2021 verzeichnete die Pentracor GmbH mit rund 0,89 Mio. Euro deutlich höhere Umsatzerlöse als im Gesamtjahr 2020 (0,35 Mio. Euro).

Therapeutische Erfolge mit neuer Blutwäschetherapie – Interview mit Dr. Ahmed Sheriff

Hennigsdorf, August 2021 – Das Medizintechnik-Unternehmen Pentracor GmbH mit Sitz in Hennigsdorf bei Berlin veröffentlicht ein Interview mit dem Geschäftsführer Dr. Ahmed Sheriff.

Die innovative und zukunftsweisende Therapie CRP-Apherese überzeugt.

Bei Herzinfarkt schwerwiegende Gewebeschäden vermeiden und Herzleistung bewahren. Eine klinische Studie zur CRP-Apherese nach Herzinfarkt zeigte signifikant positive Ergebnisse. Weitere Fälle im klinischen Alltag belegen diese Ergebnisse. Ebenso sind 9 Covid-19-Erkrankte – einer vor und die anderen in der Intensivstation – genesen. Die Mehrzahl war bereits künstlich beatmet. Rund 50 Prozent dieser Patienten versterben leider bei leitliniengerechter Behandlung im Normalfall.

Pentracor wird Mitglied im BVMed

10.08.2021

Die Pentracor ist kürzlich dem Wirtschaftsverband BVMed beigetreten, welcher die Interessen der deutschen MedTech-Industrie und vor allem des MedTech-Mittelstandes vertritt. Der BVMed repräsentiert rund 220 Industrie- und Handelsunternehmen der Medizintechnik-Branche. Im BVMed sind unter anderem die 20 weltweit größten Medizinproduktehersteller im Verbrauchsgüterbereich organisiert.

Pentracor GmbH veröffentlich Jahresabschluss 2020 und erzielt gute Fortschritte im ersten Halbjahr 2021

Hennigsdorf, 28.07.2021 – Das Medizintechnik-Unternehmen Pentracor GmbH mit Sitz in Hennigsdorf bei
Berlin hat seinen Jahresabschluss 2020 veröffentlicht. Das Geschäftsjahr war geprägt vom Roll-out des vom
Unternehmen entwickelten und zertifizierten Medizinprodukts PentraSorb® CRP sowie der Initiierung und Durchführung von klinischen Studien, um die Akzeptanz für die CRP-Apherese in der Behandlung von Krankheiten, die mit einer akuten Entzündung wie Herzinfarkt einhergehen, zu erhöhen.