02.07.2021

Zwölf Unternehmen hat die Hauptjury für den „Zukunftspreis Brandenburg“ 2021 nominiert. Sechs Preisträger und ein Unternehmen als Sonderpreisträger werden im Finale am 12. November im Airport Center Berlin Schönefeld mit dem wichtigsten Wirtschaftspreis Brandenburgs gekürt. Zu den Nominierten gehört auch die Pentracor GmbH mit Sitz in Hennigsdorf. „Wir fühlen uns durch die Nominierung sehr geehrt“, erklärte Pentracor Geschäftsführer Dr. Ahmed Sheriff.

Weltweit einzigartige Therapie aus Hennigsdorf

Das Medizintechnikunternehmen Pentracor stellt mit nahezu 40 hoch qualifizierten Mitarbeitern als weltweit einziges Unternehmen international, in Hennigsdorf entwickelte, patentierte Apherese-Filter, so genannte CRP-Adsorber, her. Sie sorgen als einzige Therapie nahezu ohne Nebenwirkungen für die sofortige selektive Verringerung der Menge des Proteins CRP aus dem Blut. Diese Filter finden in einem Blutwäscheverfahren, der so genannten CRP-Apherese, zum Beispiel bei der Behandlung von Herzinfarkten und Covid-19 mit hoher CRP-Menge im Blutserum Anwendung. Die Wirkung dieser Therapie verringert den Schädigungsbereich im Herzgewebe signifikant, wie eine klinische Studie gezeigt hat. Herzgewebe bleibt so erhalten. Die Herzleistung nach Infarkt fällt messbar besser aus. Hintergrund ist ein neues, ebenfalls durch Studien getragenes Verständnis der Rolle des Proteins CRP nicht nur als Molekül zum Markieren von entzündetem Gewebe. Vielmehr fungiert das CRP auch als ein das Entzündungsgeschehen verschiedener Krankheiten verstärkender Trigger. CRP ist demnach häufig bei Entzündungsgeschehen am Zellunter-gang im Körper beteiligt. In vielen Fällen ist es sogar dessen Verursacher.

Erfolgreich bei Covid-19

Bei Covid-19 lässt sich die Prognose des weiteren Krankheitsverlaufs von Patienten an den gemessenen CRP-Spiegeln ablesen. Ein schneller Anstieg des CRP auf hohe Werte weist demnach auf eine kommende Beatmungspflicht in der Intensivstation und eine ungünstige Prognose hin. Das interpretieren Mediziner als eine Art überschießende Immunreaktion in Reaktion auf das Virus. Sie führt letztlich zur Entsorgung von sauerstoffunterversorgten, aber noch lebensfähigen Lungenzellen. Dieser Prozess kann direkt oder indirekt todesursächlich wirken. Besonders im Klinikum Havelhöhe in Berlin gibt es inzwischen eine ganze Reihe von erfolgreich mit der Therapie der CRP-Apherese und dem Filter von Pentracor behandelten Fällen. Die CRP-Apherese konnte bei rechtzeitiger Verwendung dort lange Perioden der künstlichen Beatmung vermeiden, was letztendlich äußerst wichtig für das Überleben der Covid-Patienten ist.

Zu den Partnern des wichtigsten Wirtschaftspreises in Brandenburg zählen die sechs Wirtschaftskammern – IHKs und HwKs – sowie namhafte Institutionen wie die Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH. Zudem gehören Unternehmen, Banken, Arbeitsagenturen des Landes Brandenburg und mehrere Medienpartner zum Kreis der Unterstützer.