CRP-Apherese vor dem Aus!

27.11.2022

Die MOZ berichtet über die Finanzierungsengpässe der Pentracor. Bald geht uns das Geld aus, um die CRP-Apherese weiter bereitstellen zu können, da sich Krankenkassen teilweise weigern, die Therapie zu bezahlen.

Pentracor GmbH: Einigung zwischen Krankenkassen und Kliniken über Kostenerstattung

Hennigsdorf, 24. Oktober 2022 – Das Medizintechnikunternehmen Pentracor GmbH (Wandelanleihe ISIN: DE 000 A289 XB9, WKN: A289XB) gibt bekannt:

Eine große deutsche Klinik hat sich in der vergangenen Woche den Krankenkassen über die Erstattung des Zusatzentgelts für regenerierbare Immunadsorber (wie den CRP-Adsorber von Pentracor) und über die Anwendung des Blutwäscheverfahrens CRP-Apherese geeinigt …

Pentracor GmbH: Halbjahresbericht 2022

Hennigsdorf, 17.10.2022 – Das Medizintechnikunternehmen Pentracor legt den Halbjahresabschluss 2022 vor. Die Gesellschaft entwickelt, fertigt und vertreibt den innovativen, international patentierten CRP-Adsorber für das bahnbrechende Blutwäscheverfahren CRP-Apherese.

Das erste Halbjahr 2022 nahm einen schwierigen Geschäftsverlauf. Die Klinikkunden waren bei der Bestellung neuer CRP-Adsorber zurückhaltend…

Pentracor GmbH: Negative Einflussfaktoren beeinträchtigen Umsatz, Gesamtleistung und Ergebnissituation / Zuversicht für das Geschäftsjahr 2023

(17.10.2022 / 08:00 CET/CEST) Pentracor GmbH, Schlagwort: Gewinnwarnung

Hennigsdorf, 17. Oktober 2022 – Das Medizintechnikunternehmen Pentracor GmbH (Wandelanleihe ISIN: DE 000 A289 XB9, WKN: A289XB) verzeichnet im Geschäftsjahr 2022 rückläufige Umsatzerlöse und eine geringere Gesamtleistung. Den Verlauf des Geschäftsjahres haben insbesondere zwei besondere Einflussfaktoren belastet. Zum einen entfielen die durch die Corona-Pandemie bedingten lebensrettenden Intensivbehandlungen…